Dienstag, 15. Januar 2008, 0:29 Uhr

Johnny Depp verschenkte 1,3 Mio €

Hollywoodstar hat dem Kinderkrankenhaus Great Ormond Street am Sonntag heimlich einen Besuch abgestattet und umgerechnet 1,3 Mio Euro vermacht. Weil die Ärzte das Leben seiner Tochter Lily-Rose gerettet haben, die vergangenes Jahr ein Nierenversagen erlitt.Zudem lud er letzte Woche fünf Ärzte und Krankenschwestern zur London-Premiere seines Films Sweeney Todd ein. Bisher war auch noch nicht bekannt, dass Depp am 29. November vier Stunden in dem Krankenhaus verbrachte und den kleinen Patienten, Gute-Nacht-Geschichten erzählte –  verkleidet als Captain Jack Sparrow. Mehr