Dienstag, 15. Januar 2008, 22:51 Uhr

Achtjährige kam mit drei Jahren in die Pubertät

Ellie-May Holden aus Großbritannien gehört zu einer immer größer werdenden Gruppe von Kindern, die zu früh in die Pubertät kommen. Mit drei Jahren hatte sie schon die Knochen einer Neunjährigen. Seitdem nimmt sie Hormone, damit sich die Pubertät hinauszögert. Ärzte führen diese Entwicklung auf einen steigenden Hormonspiegel im Wasser und in der Nahrung zurück. Die Mutter eines anderen Kindes fügte noch hinzu, dass ihre Tochter schon mit fünf Jahren anfing sich die Achselhaare zu rasieren. Später wuchsen dem Kind auch noch Brüste. Ärzte meinten, dass auch Fettleibigkeit könnte eine Ursache sein. Mehr