Donnerstag, 24. Januar 2008, 0:38 Uhr

Heath Ledger: Überführung nach Australien so schnell wie möglich

Heath Ledger soll in seiner Heimatstadt Perth in Australien beerdigt werden. Der Leichnam wurde gestern in die Frank E. Campbell Kapelle überführt. Die Überführung nach Australien soll schnell erfolgen. Die Frank E. Campbell Kapelle war Endstation für viele der weltweit bekanntesten Prominente wie Jackie Kennedy Onassis, John Lennon, Judy Garland und Luther Vandross.

Kim, der Vater von Heath, soll Ende der Woche nach Los Angeles kommen, um dort das australische Model Gemma Ward zu treffen, mit der Heath zuletzt zusammen gewesen sein soll. Schwester Sophie (20) sagte einer australischen Zeitung, dass Heath die Trennung  von Michelle Williams und Tochter Matilda-Rose nicht überwunden habe. Zur Weihnachtszeit hätte Heath sogar dem Alkohol abgeschworen – aus Sorge seine 2 jährige Tochter nicht sehen zu können. Er war “ganz traurig, weil er seine Tochter nicht so oft sehen konnte, wie er wollte”. Mehr FOTOS FOTOS

Gerüchte, dass Ledger an Lungenentzündung litt, wurde nicht bestätigt. Neben dem Bett wurde ein zusmmengerollter Dollarschein gefunden: Mehr

Fanatiker wollen Trauerfeier stören: Mehr