Donnerstag, 24. Januar 2008, 1:24 Uhr

Jamie Lynn: Karriere statt Baby

Wenn man der neuen Ausgabe des Starmagazins von heute glauben darf, plant die 16-jährige Jamie Lynn Spears, ihr Baby besser ihrer Mutter Lynne zur Fürsorge zu übergeben. Dies hätten beide nach wochenlangen Diskussionen beschlossen. Es wäre nämlich besser, wenn die 16-jährige noch Teenager bleiben könnte und nach der Geburt fleissig an ihrer eigenen Karriere basteln könnte. Damit würde ihr zudem auch der persönliche Druck genommen. Jamie Lynns Manager riet eiskalt, das Baby auf die Welt zu bringen, Fotos mit dem Kind zu machen, die Bilder zu verkaufen und dann das Kind in die Hände ihrer Mutter zu geben. Fein. Dann taucht ja nicht wie bei Schwester Britney die Frage auf: Wer kümmert sich eigentlich um das Kind? Mehr