Donnerstag, 24. Januar 2008, 11:28 Uhr

Wino kriegt 24 Stunden Aufpasser

Die Familie von Amy Winehouse hat die Schnauze voll. Um ihre Tochter vor der Selbstzerstörung zu retten, will ihr Vater ihr gemietete Bodyguards zur Seite stellen, die sie 24 Stunden im Auge behalten. “Die Familie hat sie in den letzten Wochen sowieso kaum aus den Augen gelassen. Doch es reicht, wenn man Amy auch nur eine Minute alleine lässt”, sagte ein Insider. Denn Dienstagfrüh soll sie schon wieder zu Drogen gegriffen haben. Auch als Amy Besuch von ihrem Bruder hatte, griff sie unmittelbar danach zur berühmten Crack-Pfeife – das wir aus dem Video kennen. Mehr Hier mit Vater Mitch: FOTOS