Donnerstag, 21. Februar 2008, 19:46 Uhr

Keine Ermittlungen gegen Osama "Sam" Lufti

Die Polizei von Los Angeles ermittelt gegen den bisherigen Manager von Britney Spears, hieß es in der Blogosphäre, in die Welt gesetzt von TMZ und heute von Bild online übernommen. Sam Lufti soll die Sängerin unter Drogen gesetzt haben. Bereits mehrere Zeugen seien vernommen worden. Britneys Mutter Lynne Spears hatte bereits Anfang Februar in einer eidesstattlichen Erklärung behauptet: „Mr. Lufti hat Britney unter Drogen gesetzt.” Sie und Britneys Vater Jamie setzten sogar eine einstweilige Verfügung durch, wonach sich Lufti der Sängerin nicht mehr nähern darf. Mehr 

Stimmt alles nicht: Officer Jason Lee vom Los Angeles Police Department, gegenüber dem US-Magazine online: “Wir ermitteln nicht gegen Sam Lufti. Es gibt nichts.” Mehr