Sonntag, 13. April 2008, 21:17 Uhr

Amy Winehouse: Wieder Koks auf´m Klo

Letzte Woche zog Amy Winehouse offenbar wieder eine Koks-Session in einem Londoner Club ab. „Bis zum letzten Bisschen hat sie alles inhaliert. Es ist traurig eine der heißesten britischen Talente kniend auf dem Boden zu sehen, wie sie Drogen einsaugt”, kommentiert ein Insider ihren Klobesuch. Dazu kippte die Sängerin Rum und Cola bis zum Abwinken. Aus Plastikbechern – saubere Gläser habe es auf der Party offenbar nicht gegeben.

In dem Club wurde übrigens auch Bob Geldofs Tochter Pixie (17) gesichtet. Die mied allerdings tunlichst jeglichen Kontakt mit dem prominenten Partygast. Einigen Gästen der Party habe Amy Winehouse anvertraut: „Mir wurde gesagt, dass ich mein Aussehen durch den Drogenkonsum verlieren werde – aber ich kann nicht aufhören.” Und über ihren verschorften Hautauschlag meinte sie: “Mein Hautarzt sagt, dass die Krankheit durch Drogen ausgelöst wurde und sich wegen der Medikamente auf andere Körperteile ausweiten könnte”. Mehr