Donnerstag, 03. Juli 2008, 15:21 Uhr

Justin Timberlake hat Angst vor Mami

Justin Timberlake hat zugegeben, dass er Angst vor seiner Mutter hat. Den Sänger und Schauspieler (“Love Guru”) – momentan mit der Schauspielerin Jessica Biel liiert- bringt so schnell nichts aus der Ruhe, doch seine Mutter Lynn macht ihn immer noch nervös. Er gesteht: “Ich versuche vor nichts Angst zu haben. Ich habe zwar immer noch Angst vor meiner Mutter – aber ich denke, jedem erwachsenen Mann geht es genauso!” Auf die Frage, was denn der beste Ratschlag gewesen sei, dem ihm seine Mutter je gegeben hätte, antwortete er: ‘Sie sagte: ‘Antworte mir, wenn ich dich was frage!’ Ich habe angefangen, zu antworten, und dann sagte sie: ‘Halt’s Maul, wenn ich rede.'” Trotz des rauen Tons im Hause Timberlake, liebt Justin seine Mutter sehr – sie ermutigte ihn stets, seine musikalischen Träume zu verfolgen. “Einer meiner Idole in meiner Kindheit war Michael Jordan. Meine Mutter sagte, dass, bloß weil er besser als jeder andere auf der Welt Basketball spielt, das noch lange nicht heißt, dass er besser ist, als jeder andere. Es bedeutet nur, dass er besser Basketball spielt”, verriet der Frauenschwarm dem Magazin “Life and Style Weekly”. “Ich glaube, meine Mutter wusste, dass ich Talent für Performances hatte. Sie wollte mir beibringen, dass wir alle gleich sind – und letztendlich alle unsere Hosen auf die gleiche Art und Weise anziehen.” (BangShowbiz)