Samstag, 05. Juli 2008, 19:57 Uhr

Desaster: Keiner will Katie Holmes sehen - nicht mal Scientology

Gestern zum Independence Day in den USA zeigte Tom Cruise natürlich die Patriotismus-Flagge. Mit Gattin Katie Holmes, Tochter Suri und Stiefsohn Connor machte die Familie einen Ausflug in Telluride/ Colorado, dem Ort ihres Landsitzes. FOTOS

Wesentlich schlimmer als Flagge zeigen ist aber das hier: Die Broadway-Produzenten des Stückes “All My Sons” von Arthur Miller hatten sich doch viel von der Mitwirkung Katie Holmes versprochen; doch die Ticketbüros bleiben größtenteils auf ihren Eintrittskarten sitzen. “Ich habe 1.000 Stück eingekauft”, wird ein Verkäufer zitiert. “Ich habe sie noch immer alle.” Wenn das Stück im September Premiere feiert, werden die Einnahmen Schätzungen zufolge weit unter 1 Million Dollar liegen. Ein Desaster für Holmes und die Verantwortlichen.

Als 1998 Tom Cruise Ex-Gattin Frau Nicole Kidman ihr Broadway-Debüt mit “The Blue Room” gab, brachte der Vorverkauf 4 Millionen Dollar ein. “Wo sind alle die Scientologen? Will sie von denen keiner sehen?”, scherzte auch ein Informant der “New York Post”. Mehr