Dienstag, 08. Juli 2008, 4:27 Uhr

Amy Winehouses neueste Droge

Nach der Drogen-, Alkohol- und sogar Stricksucht sorgen sich Freunde von Amy Winehouse um deren neueste Droge: Ihr hauseigene Sonnenbank. Die 24-jährige döst täglich mehr als eine Stunde unter den UV-Lampen vor sich hin, um ihre kranke Blässe gegen eine scheinbar gesunde Bräune einzutauschen. Freunde machen sich bereits Sorgen, da Amy angeblich viel zu lange damit verbringt mithilfe der UV-Strahlung ihrer eigentlich bleichen Haut etwas Farbe zu verleihen. “Amy kann keine halben Sachen machen. Seit neuestem fährt sie aufs Solarium ab und lässt sich nichts sagen”, so ein Freund. “Sie hat es sich gekauft, damit der Schorf, der sich auf ihrer Haut gebildet hat, zurückgeht.” Doch die Sucht nach den warmen Strahlen ist nicht Amys erste Sucht. “Über Jahre war Amy von Alkohol, allen möglichen Drogen, Männern und sogar vom Stricken abhängig. Warum fängt sie nicht einfach etwas wie Squash an?” Auch Amys Kumpel Pete Doherty wollte angeblich bereits das von vielen als Assi-Toaster bezeichnete Gerät, ausprobieren – allerdings mit wenig Erfolg. Doherty weigerte sich, die Schutzbrille zu tragen, und verletzte somit seine Augen.

Die Leuchtröhren im Solarium produzieren dieselben schädlichen Strahlungen, wie sie auch im Sonnenlicht enthalten sind. Es wird empfohlen, sich dem Gerät nur 20 Minuten am Tag zu widmen, und zwischen den Sitzungen eine 48-Stunden-Pause einzulegen. Mehr

Amy Winehouse heute in Camden: FOTOS