Mittwoch, 09. Juli 2008, 11:40 Uhr

Brangelina engagieren Vollzeit-Nanny

Neues von Angelina Jolie (33) und Brad Pitt (44). Hollywoods Glamour-Paar Nummer 1 hat jetzt in Frankreich ein Kindermädchen engagiert, das bei ihnen wohnt und rund um die Uhr für alle Kinder im Hause da ist. “Mit zwei kleinen Babys, um die man sich kümmern muss, erreicht man einen Punkt, an dem das eine Frage der Zwecksmäßigkeit wird. Wir werden eine Full-Time-Hilfe brauchen.” Die Aussicht auf Hilfe gefällt vor allem Ehemann Brad Pitt: Ihm ist es sehr wichtig, dass seine Frau sich während und nach der Schwangerschaft schont. “Er macht sich Sorgen, wenn ich nicht genug Ruhe bekomme oder Maddox oder Pax auf den Arm nehme”, verrät Jolie. Mit dieser Meinung steht Pitt allerdings nicht alleine da. Jolie räumt ein: “Auch meine Ärzte sagen, ich sollte das nicht tun.” Anstatt die werdende Mutter zu nerven, ist Pitts Fürsorge sehr angenehm für Jolie: “Er bietet mir dann an, selbst die Jungs zu tragen”, erzählt die Schauspielerin. “Er ist sehr beschützend und ich liebe das an ihm. Es fühlt sich gut an, wenn dein Mann sich um dich kümmert, indem er sich um dich sorgt und sicherstellen will, dass es dir gut geht.” Das kannte die 33-Jährige bisher nicht: “Ich war immer ziemlich unabhängig”, gesteht sie, fügt aber hinzu: “Doch ich liebe die Tatsache, dass Brad für mich da ist.” Mehr

Täglich schlendern hunderte von Menschen zum Krankenhaus in Nizza. Wie “E!Online.com” berichtet, verriet Rachel Roberts, die direkt in der Nähe des Krankenhauses wohnt: “Seit bekannt wurde, dass Angelina sich im Krankenhaus befindet, warten rund 200 Fans vor dem Gebäude.”