Mittwoch, 09. Juli 2008, 10:18 Uhr

Sting stinksauer auf Pete Doherty

Sting rastete völlig aus, als er erfuhr, dass seine 17-jährige Tochter Coco sich auf dem Glastonbury Festival ein Zelt mit Pete Doherty teilte. Der “Police”-Frontmann konnte seinen Ärger nicht im Zaum halten, als ihm gesteckt wurde, dass seine Tochter Coco dem Rüpel-Rocker mit Drogen-Problem nahe gekommen war. Ein Beobachter verriet der “Daily Mail”: “Ich stand neben Cocos Zelt, als Pete seinen Auftritt beendete. Einer ihrer Freunde wollte nach ihr sehen, aber als sie das Zelt öffnete, sah ich Pete ausgestreckt in ihrem Zelt liegen.”

Natürlich lag Doherty nicht nur so da. Der Insider berichtete weiter: “Er sah sehr entspannt aus und rauchte etwas – das Zelt war voller Rauch, aber es ist unmöglich zu sagen, was genau es war.” Es liegt nahe, dass es ein Joint war, den Doherty im Mundwinkel hatte: “Er sah ziemlich stoned aus”, urteilte der Beobachter. Kein Wunder also, dass Sting ausflippte: “Wegen Petes Ruf ist Cocos Vater nicht glücklich darüber, dass sie mit ihm abhängt und ging durch die Decke, als er erfuhr, dass Pete in ihrem Zelt geblieben ist”, erklärte der Insider weiter.

Wenn Sting Glück hat, will seine Tochter sich vom Frontmann der ‘Babyshambles’, den sie im März kennengelernt hat, nur musikalisch inspirieren lassen: Sie bringt demnächst ihr Debütalbum auf den Markt und Doherty hilft ihr (angeblich) bei den Songs. Der Insider verdeutlichte: “Coco hat eindeutig die Stimmgewalt ihres Vaters geerbt und Pete schwärmt von ihrem Talent.” Doch das ist eben nicht alles: “Es ist ziemlich offensichtlich, dass er sie attraktiv findet, was ihrem Vater wahrscheinlich noch mehr Sorgen bereitet”, legte der Insider abschließend nach. FOTOS(BangShowbiz)