Donnerstag, 10. Juli 2008, 17:42 Uhr

Jennifer Lopez macht dicht

Popdiva Jennifer Lopez, frischgebackene Mutter der Zwillinge Max und Emme, hat ihr Latino-Restaurant “Madre’s” nach sechs Jahren geschlossen. Für ihre Entscheidung gab sie keine Gründe an. Eine offizielle Bekanntmachung gab es nicht. Stattdessen wurde ein Schild angebracht: “Madre’s wird ab dem 1. Juli 2008 bis auf weiteres von Montag bis Sonntag geschlossen sein.” Die Mutter der Star-Latina, Julia Rodriguez, im vergangen Oktober verstorben, hatte als Inspiration gedient. ‘Madre’ bedeutet auf Spanisch Mutter. Bei der Eröffnungsfeier war halb Hollywood anwesend gewesen. Unter den Gästen befanden sich Nicole Kidman, Christian Slater und der damals mit der Diva liierte Ben Affleck. “La Lopez” ist nicht die erste, die mit ihrem Restaurant scheitert. Auch Britney Spears scheiterte 2002 am Restaurant-Business, als sie sich an dem Projekt ‘Nyla’ beteiligte.  Als Location hatte die 26-Jährige damals Manhattan ausgewählt. Allerdings kam das Lokal nicht gut an, Britney zog sich daraus bereits nach fünf Monaten zurück. Damals behauptete die Sängerin, dass “die Zusammenarbeit endet”, da das “Management sie nicht über alles informiert”. Justin Timberlake, Eva Longoria und Chris Noth sind dagegen mit ihren Restaurant-Beteiligungen erfolgreich. FOTO (BangShowbiz)