Freitag, 11. Juli 2008, 13:44 Uhr

David Beckham vermisst den Sonntagsbraten

David Beckham sehnt sich in Los Angeles offenbar nach britischem Essen. Der Fußballstar vermisst in seinem neuen Zuhause in Kalifornien schon jetzt vor allem den landestypischen Sonntagsbraten. Dabei spielt der Fußballstar erst seit letztem Jahr für Los Angeles Galaxy, und kassiert dafür 160 Millionen Euro.  Wenigstens mache seine Frau Victoria ab und zu einen leckeren Rostbraten für ihn und seine drei Söhne Brooklyn (9 Jahre), Romeo (5) und Cruz (3), so David. “Ich liebe den Sonntagsbraten nach wie vor. Victoria hat kürzlich einen für die Jungs gekocht, aber ich war leider nicht zu Hause, und ganz schön neidisch auf meine Söhne. Außerdem vermisse ich auch die englischen Pubs. Ein Mittagessen, dazu ein kühles Gespritztes, und im Fernsehen läuft Fußball”, beschrieb der Ex-Kapitän der englischen Nationalelf seinen idealen Sonntag-Mittag.
Beckham, der sich nach eigenen Angaben in seiner neuen Heimat gut eingelebt hat, verriet außerdem, hin und wieder seine amerikanischen Mannschaftskollegen einfach nicht zu verstehen. “Manchmal sage ich etwas und sie verstehen mich nicht. Dann gibt es wiederum Momente, da habe ich keinen blassen Schimmer, über was sie sich eigentlich unterhalten”, berichtete der 33-jährige Mittelfeldstar der “Sun”.  “Einmal sprach jemand von einer Himbeere oder Erdbeere, das weiß ich nicht mehr so genau. Jedenfalls meinten sie damit eine Schürfwunde. Ich kam einfach nicht dahinter, was sie mit dem Ausdruck hätten meinen können”, schildert Beckham seine täglichen Erlebnisse bei seinem neuen Club. (BangShowbiz)