Samstag, 12. Juli 2008, 1:30 Uhr

Nicole Kidman will mit Sunday Rose nach London ziehen

Um für ihren neuen Film “Nine” proben zu können, zieht die australische Schauspielerin Nicole Kidman samt Familie für einige Monate nach London. Der Hollywood-Star hat die Filmemacher darum gebeten, ein Haus für sich, ihren Partner und die gemeinsame neugeborene Tochter Sunday Rose zu finden. In dem neuen Streifen, der auf dem gleichnamigen Musical basiert, spielen neben Kidman Größen wie Daniel Day-Lewis, Penelope Cruz, Marion Cotillard, Judi Dench, Sophia Loren und Kate Hudson mit. Die Gesang- und Tanzproben sind sogar um mehrere Wochen nach hinten verlegt worden, damit Kidman genügend Zeit mit ihrer Tochter verbringen kann. Sie kam gerade erst am Montag zur Welt. Die Dreharbeiten für den 90 Millionen Dollar (57,6 Millionen Euro) teuren Film sollen dann im September dieses Jahres beginnen.
Nicole sei erleichtert, nicht der einzige Star in der Besetzung zu sein, und damit nicht alle Augen auf sie gerichtet seien, verriet erst kürzlich Regisseur Rob Marshall. “Sie liebt es, in einem Musical mitzuspielen. Es ist gut, dass sie nicht den ganzen Film auf ihren Schultern tragen muss”, erzählte Marshall, der schon für “Chicago” einen Oscar einheimste. Unterdessen hat das frischgebackene Elternpaar Kidman-Urban eine Erklärung verfasst, in der die beiden ihre Tochter als “entzückend” bezeichnen. “Wir sind sehr gesegnet, dass wir dieses wunderschöne Töchterchen bekommen haben. Sie ist absolut entzückend”, freut sich das Paar über den Nachwuchs. (BangShowbiz)