Montag, 14. Juli 2008, 22:33 Uhr

Keine Nanny will bei Jennifer Lopez malochen

Jennifer Lopez zwängt ihre Zwillinge angeblich jeden Tag in neue Designerklamotten. Die 38-jährige sieht es gar nicht gerne, wenn ihre fünf Monate alten Zwillinge Emme und Max zwei Mal hintereinander dasselbe tragen. “Ein Wohltätigkeitsorganisation hat Jennifer gebeten, Kleidung für eine Promi-Auktion zu spenden, woraufhin sie ein mehr als 6.000 Euro teures Kleid zur Verfügung stellte. Dann bot sie auch noch Kleidung von Emme und Max an, weil die Zwillinge nicht immer das gleiche anziehen sollen. Doch die Organisatoren hatten kein Interesse an Kinderbekleidung. Jennifer war enttäuscht, waren doch einzelne Kleidungsteile für ihre Kinder mehr als 600 Euro wert”, berichtete ein Insider dem “The Daily Mirror”.

Unterdessen suchen Lopez und ihre Gatte Marc Anthony bereits zum dritten Mal binnen kurzer Zeit nach einem neuem Kindermädchen. Die letzten beiden waren den harten Anforderungen des Ehepaares einfach nicht gewachsen. “Normalerweise stellen so reiche und zeitlich stark eingespannte Leute für jedes Neugeborene jeweils ein eigenes Kindermädchen an. Aber Jennifer will scheinbar, das der Babysitter 16 Stunden am Tag und sieben Tage die Woche nach beiden Kindern sieht”, erzählte ein Bekannter dem “National Enquirer”. Das erste Kindermädchen soll nach angeblich nur einer Woche bei Lopez und Anthony das Handtuch geschmissen haben. Ihre Nachfolgerin soll Gerüchten zufolge auch nicht wesentlich länger durchgehalten haben. (BangShowbiz)

Jennifer Lopez heute bei einem Shooting in Klamotten von Oscar de la Renta für das “Elle”-Magazin in New York: FOTOS FOTOS