Donnerstag, 17. Juli 2008, 11:20 Uhr

Erste Bilder: Chinas spektakuläres Feuerwerk für Olympia 2008

Wenn am 6. August die Olympischen Spiele in Peking im neuen Olympiastadion, das auch Vogelnest genannt wird, eröffnet werden, dann darf man mit spektakulären Bildern rechnen. Damit nichts schief geht, wurde gestern schon mal in dem neuen Nationalstadion der Ernstfall geprobt. Die Chance, dass es am 6. August regnet, steht bei 41 Prozent. FOTOS

Entworfen wurde das Stadion von den Schweizer Architekten Herzog & de Meuron, die schon die Münchner Allianz-Arena sowie den Basler St. Jakob-Park bauten. Während der Olympischen Spiele wird das Stadion 91.000 Zuschauern fassen, und nach Ende der Veranstaltung auf 80.000 reduziert.