Freitag, 18. Juli 2008, 11:35 Uhr

Britney gibt auf: Kevin Federline behält Sorgerecht

Der Sorgerechtsstreit zwischen Britney Spears und Kevin Federline scheint geklärt. Britney und K-Fed haben sich außergerichtlich geeinigt. Danach behalte Federline das alleinige Sorgerecht, Britney darf ihre Söhne aber zwei Mal die Woche besuchen. K-Feds Anwalt Mark Kaplan: “Kevin ist hocherfreut. Der Fall ist geklärt, die Entscheidung muss jetzt noch vom Gericht anerkannt werden.” Die Anhörung, zu der beide Parteien erwartet werden, findet heute statt. Was passiert, wenn die Vormundschaft für Britney ende, könne aber auch Kaplan nicht sagen: “Niemand kann vorhersagen, was die Zukunft bringt”. Mehr

Nach Angaben des „Ok! Magazines“ habe Britney vor Gericht heute auf das Sorgerecht für ihre Söhne Sean Preston (2) und Jayden James (1) verzichtet. Offenbar hatten ihre Anwälte ihr dazu geraten. Mehr