Samstag, 19. Juli 2008, 10:53 Uhr

Chris Martin: Das Fett muß weg

Coldplay-Frontmann Chris Martin ist auf Diät. Der Sänger verriet, dass die Band all die leckeren “gebackene Sachen” gegen Salat eintauschen musste. Grund: Die vier hatten einige Pfunde zugelegt, als sie an ihrem neuen Album “Viva la Vida or Death and All His Friends” arbeiteten. “Das Phänomen passiert immer, wenn wir einige Zeit stillhalten, besonders zwischen den Alben. Wir werden dann alle sehr haarig und mutieren zu Bill Oddie (Oddie ist ein beleibter britischer Moderator, Anmerkung der Redaktion). In der Tat  haben wir alle zugenommen”, gibt der Musiker zu.

Martin entschied sich, nicht auf seinem Hüftspeck sitzen zu bleiben – insbesondere, nachdem er Tipps zum Abnehmen von jemandem bekam, mit dem er in diesem Zusammenhang gar nicht gerechnet hatte: Mani, Bassist bei Primal Scream. Martin sagte dem “Daily Mirror”: “Mani aß ein Sandwich, und ich fragte ihn, was drauf sei. Er antwortete mir, dass es Salat sei, ich sollte dasselbe essen. Mani hat mich gewarnt: Niemand will einen fetten Popstar.”

Die Ratschläge hat der Ehemann von Gwyneth Paltrow gleich in die Tat umgesetzt: Während ihrer gegenwärtigen Promo-Tour für die neue Platte stehen Club Sandwiches schon mal nicht auf dem Speiseplan. Ein Insider verrät: “Sie lieben Club Sandwiches. Wenn sie wüssten, dass sie welche haben, würden sie auch einige essen.”

Unterdessen hat Martin verlangt, dass einige Fanartikel nicht mehr auf Tour der verkauft werden. Der Brite besteht darauf, dass nur noch qualitativ hochwertige Produkte unters Volk gebracht werden. “Wir waren gerade in der Umkleidekabine in Los Angeles und haben uns einige der Sachen angeschaut. Vieles davon, besonders die T-Shirts, sahen furchtbar aus. Wir haben dann klargestellt, dass die Tour eine Shit-freie Zone ist. Die Coldplay-Tour begann am vergangenen Montag, dem 14. Juli, in Los Angeles. Die Band gibt noch 67 weitere Konzerte. (BangShowbiz)

VIDEO

YouTube Preview Image

Video: Youtube