Montag, 21. Juli 2008, 10:50 Uhr

Kidman soll "wenigstens einmal die Woche" mit ihrer Tochter reden

Hollywoods Scherzkeks Will Ferrell hat Nicole Kidman ans Herz gelegt, “mindestens einmal die Woche” mit ihrer neugeborenen Tochter zu sprechen. Ihr Co-Star aus “Verliebt in eine Hexe” rät der frischen Mommy, alle sieben Tage mit der kleinen Rose in Verbindung zu treten. Sein Tipp für die jungen Eltern: “Ich würde ihnen raten, mit ihren Kindern zu reden – mindestens einmal in der Woche. Wenn man mehr Zeit hat, geht das auch zwei- bis dreimal die Woche”, scherzt er. Er selber kommt seinem Ratschlag nicht immer nach, gesteht der Schauspieler: “Ich habe immer wieder Wochen, in denen ich überhaupt nicht mit meinen Kindern spreche. Das summiert sich.”

Leider hätten seine zwei Söhne Magnus und Mattias, die er mit Ehefrau Viveca Paulin hat, nicht sein Comedy-Gen geerbt, witzelt Farrell weiter. “Nein, sie sind nicht komisch”, beschreibt er seine Kids dem “People Magazine”. “Sie sind todernst!”
Fans können über Farrell und John C. Reilly ab dem 11. September in “Die Stiefbrüder” auf der Großleinwand lachen. (BangMedia)

Die frischgebackene Nicole Kidman zeigte sich gestern Nachmittag mit ihrem Gatten Keith Urban nach einem schnellen Happen bei Starbucks in Nashville: FOTOS