Dienstag, 22. Juli 2008, 0:25 Uhr

Treibt Mariah Carey ihren Mann in den Ruin?

Mariah Careys neuer Ehemann Nick Cannen ist offenbar bei dem Versuch, den extravaganten Lebensstil seiner Gattin zu finanzieren, in eine finanzielle Schieflage geraten. Um dem Eindruck entgegenzuwirken, er lasse sich von seiner reichen Angetrauten aushalten, gibt er sein Geld derzeit mit rekordverdächtigem Tempo aus. Der Rapper hatte die Sängerin heimlich im vergangenen April geehelicht. Ein Insider verriet dem Klatsch-Blatt “National Enquirer”, Cannen habe sich, um mit den teuren Gewohnheiten seiner Gattin mithalten zu können, tief verschuldet: “Nick ist, was den Eindruck eines ausgehaltenen Mannes anbelangt, sehr empfindlich. Er tut alles, um Mariah mit verschwenderischen Geschenken und Einladungen zum Abendessen zu überhäufen. Letztendlich hat er jedoch einfach nicht ihre finanziellen Mittel. Das Ganze blutet ihn langsam aus.”

Cannen ist scheinbar auch besorgt, dass neue Karriere-Angebote nicht ihm gelten, sondern seinem neuen Promi-Status als “Mann von Mariah Carey”. Der Insider behauptet weiter: “Es verletzt ihn, wenn die Leute über ihn an Mariah herankommen wollen. Noch schlimmer ist es, wenn sie ihn als Mister Carey bezeichnen.”

Medienberichten zufolge haben Mariah Careys ausgefallene Wünsche auch den ersten handfesten Ehestreit provoziert. Ein Insider sagte dazu: “Nick ist dazu da, ihre Allüren als Diva zu befriedigen. Als sie in Hawaii waren, wo Mariah das Video zu ‘I’ll Be Lovin U’ aufnahm, rannte Nick sofort zu Tiffany und Louis Vuitton, um sie mit Geschenken bei Laune zu halten.”

Der Insider schien noch so einiges mehr zu wissen: “Nick hatte sich ursprünglich verpflichtet, bei einem 16. Geburtstag aufzutreten. Nun, dass sie verheiratet sind, kontrolliert Mariah jede seiner Karriere-Entscheidungen, und spricht dazu ein Machtwort aus. Es wird keine albernen einmaligen Auftritte mehr geben. Sie will, dass er große Projekte und Events angeht. Sie hat in der Beziehung definitiv die Hosen an.” (BangMedia)