Freitag, 25. Juli 2008, 10:17 Uhr

Anne Hathaway: Tagebücher vom FBI beschlagnahmt

Anne Hathaways Tagebücher wurden vom FBI beschlagnahmt. Den Ärger verdankt die Schauspielerin aus “Get Smart” ihrem Exfreund Raffaello Follieri: Sie trennte sich von ihm, nachdem er wegen Immobilienbetruges in Höhe von knapp vier Millionen Euro festgenommen wurde. Die persönlichen Schriften befanden sich in seiner Wohnung, als die Polizei dort eine Razzia durchführte.

Die Beamten beschlagnahmten Berichten zufolge auch private Fotos der beiden, Dokumente, Uhren, eine antike Bibel und ein Uhr von “Tiffany”. Obwohl Hathaway nicht unter Verdacht steht, hat sie angeblich jeglichen Kontakt zu Follieri abgebrochen.

Ein Insider berichtet: „Sie hat ihre Nummern geändert, damit er sie nicht erreichen kann. Er versucht sie die ganze Zeit anzurufen.“ Follieri selber scheint an den Ereignissen zu zerbrechen, beschreibt der Insider: „Es geht ihm sehr schlecht. Er behauptet, die Menschen würden ihn missbrauchen. Er ist ein gebrochener Mann.“ Die Sprecherin von Hathaway gab bis jetzt keinen Kommentar zu den beschlagnahmten Tagebüchern ab.

Follieri sieht sich 11 Anklagen wegen Betrugs und Geldwäscherei gegenüber – und denkt, seine 25-Jährige Ex könnte etwas mit seiner Verhaftung zu tun haben. Ein Freund des Italieners enthüllt der Zeitung ‚New York Daily’: „Er hielt sich gerade in Europa auf, um einen Deal abzuschließen. Er hätte nicht nach New York zurückkommen müssen. Er wusste, dass gegen ihn ermittelt wurde.“

An diesem Punkt kommt Hathaway ins Spiel. Der Insider verdeutlicht: „Sie rief ihn ständig an und sagte, sie müssten über ihre gemeinsame Zukunft sprechen. Ein paar Tage nach seiner Rückkehr wurde er verhaftet.“ FOTO (BangMedia)