Freitag, 25. Juli 2008, 14:18 Uhr

Kriegt Britney Spears Rolle in Film über das Knoxville-Massaker?

Medienberichten zufolge steckt Britney Spears mitten in Verhandlungen für die Hauptrolle in einem “sadomaso- chistischen Sexfilm“. Die skandalumwitterte 26-Jährige, die derzeit an ihrem neuen Album arbeitet, soll sich in den letzten Zügen der Verhandlungen für die Hauptrolle des Films “The Knoxville Carjacking Party” befinden. Der Film soll sich hauptsächlich um die wahre Geschichte von vier schwarzen Studenten drehen, die 2007 in Tennessee City ein Auto entführten, Channon Christian (21) und Chris Newsom (23) kidnappten, ausraubten und töteten. Christopher Newsom starb durch mindestens drei Schüsse und wurde dann verbrannt. Seine Freundin Channon Christian wurde mehrere Tage sadistisch gequält, dann zerstückelt und im Mülleimer des Hauses entsorgt. Ein Kolumnist für das Klatschmagazin “Ghetto Bragging Rights” hat die Geschichte an die Öffentlichkeit gebracht. Der Journalist glaubt, dass die Rolle Britneys Karriere helfen könnte: „Die Menschen müssen eine andere Seite von Britney kennenlernen.“ Trotzdem wird befürchtet, dass die Mutter zweier Kinder nicht in der Lage sein wird, die Intensität der wilden Sex-Szenen wegzustecken.
Ein Insider erklärte dazu: „‘The Knoxville Carjacking Party‘ beinhaltet viele sadomasochistische Sex-Szenen. Während damit gerechnet wird, dass Britney bereits mit durchschnittlichen Sex-Szenen Schwierigkeiten hat, sind diese Szenen sehr intensiv. Sie müsste sich selbst übertreffen, um einige dieser Szenen zu überstehen.“ Es wird angenommen, dass Channon Gail Christian, 21, und ihr 23-jähriger Freund Christopher Newsom im Jahr 2007 umgebracht wurde, nachdem sie mit dem Auto zwischen dem 6. und dem 8. Januar entführt worden waren. (BangMedia)

VIDEO

YouTube Preview Image