Dienstag, 29. Juli 2008, 1:06 Uhr

Die Bilder: Hier bringen sie Amy Winehouse in die Notaufnahme

Skandalsängerin Amy Winehouse ist am Montagabend um 20.40 Uhr mit einem Rettungswagen in die Notaufnahme eingeliefert worden. Ihr Vater Mitch hat den Notarzt gerufen. 20 Minuten waren die Rettungssanitäter bei ihr im Haus in Camden gewesen und sie danach in ein Londoner Krankenhaus gebracht. Wino soll unter Krämpfen gelitten haben. Offenbar erlitt Amy Winehouse eine Überreaktion auf ihre Medikamente. Die Ärzte wollen sie die ganze Nacht unter Beobachtung halten. Heute Morgen wollen die Ärzte entscheiden, ob die Sängerin wieder nach Hause zurückkehren könne. Mehr FOTOS FOTOS

UPDATE: Die Polizei schirmte die Helfer ab und verscheuchte Paparazzi. Sanitäter trugen die Sängerin auf einer Bahre heraus. Dabei war sie mit einem Leintuch bedeckt und trug eine Sauerstoffmaske. Ihr Vater Mitch Winehouse begleitete sie und spielte den Vorfall runter: “Es geht ihr einigermaßen, sie hat nur ihre Medikamente falsch eingenommen.” Nichtsdestotrotz behauptete ein Insider aus dem Krankenhaus: “Der Krankenwagen wurde als Notfall gerufen, mit dem Verweis auf eine Drogen-Überdosis.” Ein Fan, der vor Amys Haus anwesend war, Danny Saunders sagte: “Amy wurde von Polizei umringt und zu einem Krankenwagen geschoben. Einer meiner Freunde sagte zu Amys Vater: ‘Wird sie’s überstehen?’ Er antwortete: ‘Ja, es wird wieder.’ Aber er sah zornig aus. Amy machte keinen Mucks, wir waren alle sehr besorgt.”
Mitch besuchte Amy später im University College Hospital in London. Auf die Frage wie es seiner Tochter ginge, antwortete er: “So ernst ist es – Ich bringe ihr Kentucky Fried Chicken.” Chris Goodman, Amys Pressesprecher, behauptete ebenfalls, dass der Kollaps eine Konsequenz von einer fehlerhaften Medikamenteneinnahme war. Er fügte hinzu: “Sie litt an einer Gegenreaktion auf die Medikamente, als sie heute Abend Zuhause war, musste sie deswegen ins Krankenhaus gebracht werden. Die Ärzte haben ihr geraten, unter Beobachtung zu bleiben und sie wird wahrscheinlich am Dienstag schon wieder entlassen.”
Die Krankenhaus-Sprecherin gab zu Protokoll, dass die 24-jährige Sängerin “sich gut erhole”. (BangMedia)