Montag, 28. Juli 2008, 13:15 Uhr

Keira Knightleys Brüstchen dürfen nicht aufgeblasen werden

Keira Knightley hat den Filmbossen verboten, ihre weiblichen Rundungen in der Nachbearbeitung digital zu vergrößern. Die 23-Jährige ist stolz auf ihre Modelmaße und will sie auch auf Werbepostern nicht künstlich verändert sehen. Ende dieses Jahres kommt sie als Georgina, Herzogen von Devonshire, in ihrem neuesten Streifen “The Duchess” in die deutschen Kinos. Ein Insider sagte: ” Sie bestand darauf, ihre Figur natürlich zu belassen. Sie ist stolz auf ihren Körper und will nicht, dass man daran rumpfuscht. Aber sie sieht im ganzen Film sehr flachbrüstig in ihrem Kostüm aus.” 2004 wurden Knightleys Brüste für Poster und Pressematerial ihres Films ‘King Arthur’ künstlich aufgeblasen, nun entschied sie sich dagegen. Damals sagte sie: “Die sind ganz bestimmt nicht echt! Mir war es egal. Ich dachte: ‘OK, fein. Ich geb ganz ehrlich ‘nen Scheiß drauf!'” Knightley ist zurzeit mit ihrem Kollegen Rupert Friend aus ‘Stolz und Vorurteil’ liiert. Früher hat sie sich schon mal größere Brüste gewünscht, wie sie im Interview zugab: “Ich hätte gerne einen Busen! Ich werde aber nie einen machen lassen, ich bin, wer ich bin und das bleibt der Natur überlassen.” (BangShowbiz) Knightley-Bikini-FOTOS

Keira Knightley in “The Duchess” – kommt Ende des Jahres in die deutschen Kinos:

VIDEO

YouTube Preview Image

Video-Youtube