Montag, 28. Juli 2008, 10:48 Uhr

Neues von Knochen-Courtney: Superschlank durch Hypnose

Sängerin Courtney Love sagt, sie verdanke ihren katstrophalen Gewichtsverlust dem Fernseh-Hypnotiseur Paul McKenna. Seit ihrem Drogenentzug hatte die ehemalige “Hole”-Sängerin stetig zugenommen. Um nicht als Kirstie Alley zu enden, nahm Love die Hilfe von Paul McKenna in Anspruch. Der TV-Guru hilft Zuschauern per Hypnose über den Fernseher abzunehmen und hat den Bestseller “I Can Make You Thin” – also “Ich kann euch schlank machen” – geschrieben.

Freunden erzählte Love: “Ich kenne Paul seit Jahren. Letztes Jahr habe ich über den traditionellen Diäten-Weg Gewicht verloren, aber es war schwer, diszipliniert zu bleiben.” Zum Glück hat sie sich auf McKennas Methode eingelassen.

“Er ist brillant und zu 100 Prozent dafür verantwortlich, dass ich so dünn bleibe”, schwärmt Love. “Wann immer ich fühle, dass meine Entschlossenheit einzuknicken droht, gehe ich zu einer weiteren Hypnose-Session zu Paul.” Freunde der Witwe von Kurt Cobain sehen allerdings auch Gefahren in ihrem Verhalten und denken, sie sei inzwischen viel zu dünn. “Sie sieht aus wie Skelett”, beschreibt ein Kumpel der Sängerin der “Daily Mail”. “Ihr Gewicht ging immer rauf und runter, abhängig davon, ob sie Drogen nahm oder nicht.” Und so tauschte Love nur eine Sucht durch eine andere aus: “Nachdem sie sich wieder in den Griff bekommen und einen Entzug gemacht hatte, ersetzte sie die Drogen mit Essen”, erklärt ihr Freund.

Und wieder kam es zu einem Tausch der Süchte: Abnehmen statt Zunehmen. Der Insider verdeutlicht: “Courtney ist eine Abhängige und jetzt ist sie eben anhängig vom Abnehmen. Sie sieht schrecklich aus. Sie muss unbedingt wieder zunehmen.” Ihr Vertrauter hält nichts von Guru McKenna. Er motzt: “Seitdem sie mit McKenna diese Hypnose-Sitzungen macht, ist sie so dünn. Es sieht nicht gut aus, aber sie hält McKenna für ein Genie.” FOTOS (BangMedia)