Dienstag, 29. Juli 2008, 0:59 Uhr

Terminator-Regisseur nimmt Christian Bale in Schutz

McG, Regisseur des Films “Terminator Salvation”, hat Christian Bale wegen dessen Verhaftung in der vergangenen Woche in Schutz genommen. Der Filmemacher betont, dass der Schauspieler ein “großherziger und guter Typ” sei, der sich auf dem Set immer sehr professionell verhält. Die Polizei hatte Bale bezüglich der angeblichen Anschuldigungen seiner Mutter und Schwester verhört.

Auf der Comic-Con Convention in Kalifornien äußerte McG seine Unterstützung für Bale: “Nur fürs Protokoll: Er ist einfach ein großherziger, netter Typ – und ich habe schon mit vielen Menschen zusammengearbeitet. Er ist der professionellste, leidenschaftlichste Schauspieler, den man jemals treffen wird. Ich meine, es ist so einfach.” McG verriet auch, dass Bale seiner Frau Sibi und ihrer dreijähriger Tochter Emmeline verfallen ist. Gegenüber dem US-“People”-Magazin sagte er: “Bale geht es nur um die Arbeit. Er liebt seine Frau, er liebt seine Tochter, und er liebt es einfach, Schauspieler zu sein. Er interessiert sich nicht für materialistische Dinge. Er will vorbereitet zur Arbeit erscheinen.” Derzeit arbeitet Bale mit McG an dem vierten Terminator-Film, in dem er in der Rolle des John Connor zu sehen ist. Im Film führt Connor menschliche Rebellen gegen eine Roboter-Gruppe, welche die Macht über den Planeten übernommen hat, ins Feld.

Bale spielt in dem Film “Terminator Salvation” neben Anton Yelchin, Sam Worthington und Bryce Dallas Howard mit. Der Streifen kommt voraussichtlich im Sommer 2009 in die Kinos. (BangMedia)