Montag, 04. August 2008, 15:30 Uhr

Amy Winehouse verwurstet Delikatessen in ihrem neuen Album

Amy Winehouse besingt auf ihrem neuen Album ihr Lieblingsessen. Die “Rehab”-Sängerin, vor kurzem noch wegen heftiger Krampfanfälle im Krankenhaus, arbeitet momentan an ihrem dritten Studioalbum. Dabei ließ sie sich beim Songschreiben von ihren Lieblingsspeisen inspirieren. Ein Bekannter der Sängerin erklärte gegenüber dem britischen ‘Daily Mirror’: “Wenn Amy arbeitet, lässt sie sich tonnenweise karibisches Essen ins Studio liefern. Da kann es manchmal schon ein wenig unordentlich werden. Aber Amy kann so viel Seele in ihre Musik legen – durch gutes, altmodisches Soul Food.”

Die 24-Jährige verriet vor kurzem außerdem, dass sie ihren Freunden am Ende einer langen Nacht oft Fleischbällchen zubereitet. Einer ihrer neuen Songs beinhaltet auch die Textzeile: “Ich kann kochen, Hühnersuppe, Fleischbällchen, gutes Hühnchen – gegrillt oder gebraten.” (Original: “I can cook, chicken soup, meatballs, a good chicken – jerk and fried.”)

Seit sie das Krankenhaus verlassen hat, versucht Winehouse, eine gesunde Diät einzuhalten, um an Gewicht zuzulegen. Das könnte der Grund für ihre neuen Lyrics sein. Der Insider sagte weiter: “Die textlichen Inhalte sind ein wenig verrückt, aber Amy schreibt darüber, was in ihrem Kopf vorgeht – und lässt eben nichts aus. Das Ganze befindet sich momentan noch in seiner Rohform, aber Amy freut sich wirklich sehr darüber, wieder das zu tun, was sie am besten kann: Großartige Musik machen.”

Die von Problemen gebeutelte Sängerin gewährt in einigen Songs des Albums auch Einblicke in ihre persönliche Vergangenheit. Der Insider verriet: “Sie arbeitet an einem Track, der von ihrer Erziehung als jüdisches Mädchen handelt. Der Song führt sie in ihre unbeschwerteren Tage zurück, als sie sich um nichts auf der Welt sorgen musste.” (BangMedia)