Sonntag, 10. August 2008, 18:30 Uhr

Robert Downey Jr. auf dem Weg zum Martial-Arts-Star

Das Telefon von Robert Downey Jr. steht nicht mehr still, seit er in dem Film “Iron Man” mitspielte. Der 34-jährige Schauspieler – der den millionenschweren Playboy Tony Stark in einem der größten Filmhits dieses Sommers spielt – gibt zu, er war auf den Erfolg, der auf die Verfilmung des Comicbuches folgte, unvorbereitet. “Derzeit quillt mein Blackberry über und stürzt ab und es klingelt permanent. Es ist verrückt. Wie ein ‘Super Bowl’ oder Erdrutsch. Sowas habe ich noch nie erlebt.”

In Guy Ritchies “Sherlock Holmes”-Verfilmung wird Robert Downey jr. mit rasanten Actionszenen brillieren dürfen: “Guy Ritchie plant eine zeitgenössische ‘Sherlock Holmes’-Variante – also keine dröge Romanverfilmung. Es wird hauptsächlich darum gehen, dass Holmes ein geübter Kampfsportler war und Kriminalfälle nicht nur mit seinem Verstand gelöst hat.” 

Robert – ein ehemaliger Drogenabhängiger – benutzte eine eigenartige Metapher, um sein momentanes Leben zu beschreiben. Dem Magazin ‘Rolling Stone’ erzählt er: “Bei mir ist momentan viel los. Es ist verrückt. Das Leben fordert mich, ehrlich. Aber solange ich meine Vergangenheit nicht vergesse, bleibe ich cool. Man muss immer daran denken, wie zum Beispiel die Ex-Freundin zu vergessen, die dir Kehle aufschlitzen wollte, aber sie ist wirklich immer noch heiß. Wenn du dich an die Stiche mehr erinnerst als an ihre Muschi, dann ist alles OK.” (BangMedia)

Robert Downey jr. heute, schrecklich verkleidet, am Flughafen in L.A. mit Gattin Susan: FOTOS

Robert Downey jr. in “Iron Man”:

VIDEO

YouTube Preview Image