Montag, 11. August 2008, 15:00 Uhr

Peaches Geldof gibt Drogenkonsum zu

Peaches Geldof hat zugegeben “schlechte Erfahrungen” mit Drogen gemacht zu haben, dementierte jedoch Gerüchte, sie hätte eine Überdosis genommen. Die 19-jährige DJane hat zwar mit Drogen experimentiert, besteht jedoch darauf, niemals der Gefahr ausgesetzt gewesen zu sein, süchtig zu werden. Letzten Monat benötigte sie die Hilfe von Sanitätern, nachdem sie in ihrem Londoner Appartement kollabiert war.
“Es war keine Überdosis. Ich hatte Pech- es war auf keinen Fall eine Überdosis. Die Berichte in den Medien waren völlig übertrieben. Ich habe nie eine Überdosis genommen”, erzählte Peaches dem Magazin ‘The Sunday Times Style’ “Für mich sind Drogen normalerweise etwas, womit ich mich nicht abgebe. Ich habe allerdings schon Drogen probiert. Ich werde das nicht leugnen, aber ich muss nicht auf Entzug, weil Drogen für mich niemals Gewohnheit waren, oder dazu werden könnten.”  Peaches erklärte auch, dass sie nicht anders sei, als viele Londoner Teenager, da die meisten jungen Menschen in der Stadt zumindest einmal in ihrem Leben mit illegalen Suchtmitteln experimentieren. “Es ist etwas das jeder – naja, vielleicht nicht jeder, schlaue Menschen machen es normalerweise nicht – aber es ist etwas, das man im Leben mal durchmacht, vor allem wenn man in London aufwächst. Und ich hatte nie ein Problem damit. Ein Vergleich mit Amy Winehouse ist ihrer Meinung nach allerdings nicht angebracht. “Ich bin mit Amy Winehouse nicht befreundet, ich wohne nicht in Camden. Ich habe noch nie in meinem Leben Crack geraucht. Ich habe Erfahrungen mit anderen Drogen gemacht, einige davon waren gut, andere schlecht, aber ich habe genug davon.” (BangMedia)