Mittwoch, 13. August 2008, 12:14 Uhr

Anne Hathaway: Von der Sauberfrau zum Sex-Symbol

Für Anne Hathaway ist es eine “unerwartete” Freude, als Sexsymbol betrachtet zu werden. Die Schauspielerin (“Get Smart”) gelangte erstmals 2001 mit dem Disney Film “Plötzlich Prinzessin” zu Ruhm. Sie ist mit umstrittenen Filmen (“Brokeback Mountain”) gerade dabei ihr Sauberfrau-Image zu ändern. Der Status als Sex-Symbol kommt allerdings überraschend. “Ich bin so glücklich, dass ich eine 25–jährige, arbeitende Schauspielerin bin und das die Leute nun auch sagen, dass ich auch Hirn habe. Ich habe immer gedacht, die Leute würden denken ich könne mich nur auf eine Sache spezialisieren. Es ist immer beängstigend etwas Neues auszuprobieren, es ist einfach ein Gefühl von Unsicherheit da”, betont Hathaway im ‚Ok‘-Magazin. “Ich wollte mehr als alles andere Schauspielerin sein, und das ist es, was Schauspieler zu sein ausmacht. Es kam unerwartet, dass jemand denken könnte, ich sei ein Sexsymbol. Ich denke, dass jeder, der mit mir zur Schule ging sehr überrascht sein würde!“
Sie verriet auch, wie sie anfangs durch Ermutigung ihrer Eltern ihre Träume zu verfolgen, zur Schauspielerei kam. , “Ich hatte immer eine große Sehnsucht nach der Schauspielerei und ich habe einfach Glück gehabt, dass ich es ausüben kann”, erzählt sie. “Ich habe eine Leidenschaft für das Handwerk und das Filmemachen.” Von den Anfängen ihrer Karriere berichtet sie: “Als ich dreizehn war, trat ich einer lokalen Theatergruppe bei und dann fing ich mit Werbespots an. Meine Eltern wollten auch sicher gehen, dass ich eine Liebe für das Theater hatte und das war außerordentlich wertvoll.” (BangMedia)

VIDEO

YouTube Preview Image