Donnerstag, 14. August 2008, 15:03 Uhr

Guy Ritchie wird seinen grandiosen Film "RocknRolla" nicht los

Der neue Film von Guy Ritchie findet einfach keinen Abnehmer. “RocknRolla” sollte in den USA eigentlich von Warner Bros. distributiert werden, aber das Studio hat Angst, der Film könnte für das US-Publikum ungeeignet sein.
Ob der Film also in die amerikanischen Kinos kommt, ist mehr als fraglich. “Es ist ein gut gemachter Film. Er ist zwar lustig, aber eben auch sehr englisch. Für das bereite Publikum ist er damit eher nicht geeignet”, erklärte der Präsident von Warner Bros., Alan Horn, dem “Daily Mirror “. “RocknRolla” erzählt die Geschichte von Londoner Kriminellen, die um ihren Anteil eines Immobilienbetrugs kämpfen. Er sollte schon im Oktober in die Kinos kommen. Ritchie versucht nun einen anderen Verleih zu finden. (BangMedia)

VIDEO

YouTube Preview Image