Donnerstag, 14. August 2008, 23:31 Uhr

Kiefer Sutherland plant Kinofilm von "24"

Kiefer Sutherland hat Pläne für einen auf seiner Hit-Serie “24” basierenden Film bestätigt. Der Schauspieler, der in der Serie den Actionheld Jack Bauer spielt, erklärt, dass er sich sehr auf eine Kinofassung von “24” freue. Gleichzeitig wollte der Star aber auch nicht bekannt geben, ob er in dem Film zu sehen sein wird.

Sutherland erzählte in der US-Fernsehshow “Extra”: “Die Pläne liegen auf dem Tisch. Wir wären mit Sicherheit begeistert, einen Film zu machen, aber wir werden erst warten, bis die Serie zu Ende ist.” Der Dreh der siebten Staffel von ’24’ wurde durch den Streik der amerikanischen Drehbuchautoren verzögert. Dennoch soll im November ein zweistündiger Fernsehfilm in Amerika laufen – als Vorgeschmack auf den Start der neuen Staffel zu Beginn des nächsten Jahres.

“Wir haben den Fernsehfilm gerade abgedreht. Und jetzt müssen wir bis November warten, um ihn zu zeigen. Ich denke, man kann sagen, dass es das Beste ist, was wir bisher gemacht haben.”

Der Schauspieler enthüllte auch, dass seine Angst vor Spiegeln beim Dreh des neuen Horrorstreifens “Mirrors” für Probleme gesorgt habe. Der Film handelt von einem ehemaligen Polizisten, der von einer bösen Macht verfolgt wird, die Spiegel für ihre üblen Absichten zweckentfremdet.

Sutherland erklärte dazu: “Für mich war das schon immer etwas eigenes. Nicht von seinem eigenen Spiegelbild begeistert zu sein. Es war vermutlich schwieriger für mich, den Film anzusehen, als ihn zu drehen.” (BangMedia)

Kiefer Sutherland Mitte Juli bei den Dreharbeiten zu dem “24”-Prequel der siebenten Staffel “24: Exile”: FOTOS FOTOS Um diese siebte Season aufzubauen, wird am 23. November der zweistündiger Pilotfilm ausgestrahlt, der als Vorbereitung für den Start der neuen Staffel im Januar 2009 dient.