Freitag, 15. August 2008, 14:35 Uhr

Große Geste: Johnny Depp, Colin Farrell, Jude Law verzichten auf Gage

Johnny Depp, Colin Farrell und Jude Law haben ihre Gage aus ihrem neuen Film “The Imaginarium of Doctor Parnassus” für Heath Ledgers Tochter Matilda gespendet. Die Schauspieler, die den im Januar verstorbenen Ledger ersetzten, wollten mit diesem Schritt die Zukunft der zweijährigen Matilda sichern. “Die Drei benahmen sich absolut heldenhaft. Es kommt nicht oft vor, dass berühmte und sehr erfolgreiche Schauspieler bei einer solchen Tragödie spontan helfen. Sie kamen, haben ihre Arbeit gemacht, wir konnten den Film fertig stellen und sie haben ihre Gage Heaths Tochter gespendet. Das ist wirklich außergewöhnlich”, so der begeisterte Regisseur Terry Gilliam. Dann fügte er noch hinzu: “Ich bin wirklich froh, wie bescheiden diese drei Jungs sind. Deswegen passen sie auch so gut in diesen Film. Es wird eine bittere Erfahrung sein, diesen Film zu sehen und daran zu denken, dass Heath am Set stand, kurz bevor er gestorben ist. Sich diesen Streifen anzuschauen wird immer schmerzvoll sein, weil wir wissen, dass er kurz nach der Fertigstellung gestorben ist. Ich werde immer an Heath denken.”  Depp, Farrell und Law werden alle den Charakter von Heath spielen, der in drei verschiedenen Dimensionen auftaucht. Dorthin gelangt er mittels eines Spiegels, der einer fahrenden Theatergesellschaft gehört. (BangMedia)