Dienstag, 19. August 2008, 11:42 Uhr

Popstar Duffy hat noch keine Kohle gesehen - Mit Coldplay auf Tour

Die walisische Sängerin Duffy(“Mercy”), die sowohl in Großbritannien als auch den USA Charterfolge feiern konnte, gibt zu, noch nichts von ihren Einkünften gesehen zu haben – sie mache sich aber keine Sorgen über den fehlenden Lohn “Ich habe noch kein Geld bekommen. Ich glaube, es hat etwas mit Patentgebühren zu tun. Aber ich habe im Moment wenigstens genug Geld, um mir ein Paar Strumpfhosen zu kaufen! Das Geld ist mir egal. Ich mache es nicht wegen des Geldes. Ich mache es, weil ich es nicht nicht machen kann. Es macht mich verrückt, aber wenn ich nicht Melodien und Texte schreibe, fühle ich mich krank”, so die Sängerin.
Die 24-jährige beteuerte, sie habe bewusst darauf geachtet, dass ihre größer werdende Popularität nicht ihr Leben verändert. “Ich verliere die Realität nicht aus den Augen. Ich möchte immer noch mit meinen Freunden rumhängen und was trinken gehen aber ich habe keine Zeit. Manchmal nervt es mich. Aber ich würde es nicht anders haben wollen.” (BangMedia)

Coldplay haben sich übrigens Duffy als Support-Act für ihre USA-Konzerte ausgesucht, heipt es auf der Website der Band.