Mittwoch, 20. August 2008, 14:34 Uhr

Anastacia kommt mit neuem Album "Heavy Rotation" im Oktober

Die Pop-Queen mit der unverwechselbaren Stimme ist zurück! Superstar Anastacia hat einen neuen Vertrag bei Universal Music unterzeichnet und wird bereits im Herbst ihr brandneues Album „Heavy Rotation“ veröffentlichen. Es handelt sich bei „Heavy Rotation“ um ihre vierte Studio-LP, mit der die 34-jährige Singer/Songwriterin ihren Sound wieder einmal neu erfindet.
Allein in Europa hat Anastacia über 14 Millionen Alben verkauft; sie hat bereits über 225 (!) Gold-, Platin- bzw. Mehrfach-Platin-Auszeichnungen in Empfang nehmen können, hat unzählige Auszeichnungen erhalten (u.a. zweimal den ECHO, den Bambi und die Goldene Kamera) und mit ihren unvergleichlichen Erfolgen schon jetzt Musikgeschichte geschrieben: Anastacia ist die erfolgreichste Musikerin dieses Jahrzehnts, und sie zählt schon längst zu den größten Namen der Musikindustrie. „Heavy Rotation“, das vierte Studioalbum von Anastacia, wird hierzulande am 24. Oktober 2008 erscheinen. Zu den hochkarätigen Albumgästen und Produzenten der neuen LP zählen u.a. Ne-Yo (Rihanna, Leona Lewis, Beyoncé, Usher), Lester Mendez (Shakira, Nelly Furtado, Jennifer Lopez), JR Rotem (Rihanna, Snoop Dogg, Sean Kingston), Guy Chambers (Robbie Williams, Kylie Minogue) und Rodney Jerkins (Mary J. Blige, Pussycat Dolls, Britney, Beyoncé, Michael Jackson). Insgesamt präsentiert sie ein absolut schlüssiges Album, auf dem sich nicht nur sichere Hits befinden, sondern auch übergroße Hymnen, für die sie musikalisches Neuland betreten hat, ohne dabei jedoch ihre klanglichen Wurzeln zu vergessen. Fest steht, dass Anastacia noch nie so kraftvoll und umwerfend klang. „Einerseits habe dieses Album `Heavy Rotation´ genannt, weil man den Ausdruck von den DJs kennt“, erklärt Anastacia. „Allerdings hat der Titel für mich noch eine weitere Bedeutung: Das Leben kann manchmal ganz schön hart sein – „heavy“ –, aber dann wendet sich das Blatt doch wieder, die Dinge verändern sich und am nächsten Tag sieht alles schon wieder ganz anders aus. Insofern beschreibt der Albumtitel sehr genau den Punkt, an dem ich momentan stehe.“