Donnerstag, 21. August 2008, 13:32 Uhr

Amy Winehouse ist nicht in der Reha - plant aber Knast-Feuerwerk

Amy Winehouse befindet sich nicht in einer Entzugsklinik. Ihr Sprecher hat dementsprechende Gerüchte jetzt dementiert.  Dafür plant sie für ihren Mann Blake Fielder-Civil eine Feuerwerks-Show. Die Sängerin will ja bekanntlich in eine Entzugsklinik gehen – und zwar ganz in der Nähe des Gefängnisses ihres Göttergatten. Sie möchte die Raketen so in die Luft schießen lassen, dass beide Verliebten aus ihren jeweiligen Unterkünften heraus das Feuerwerk sehen können. Damit möchte Winehouse ihrem Blake zeigen, wie sehr sie ihn liebt. “Amy liebt Feuerwerke und sie macht sich viel aus der ‘Bonfire-Nacht’. (britischer Feiertag am 5. Nobvember). Aus diesem Grund hat sie die Deluxe-Version von ‘Back to Black’ am 5. November veröffentlicht”, erklärte ein Insider gegenüber der britischen Zeitung “Daily Star”. “Blake ist auch ein großer Fan von Feuerwerken. Deshalb dachte sie, es sei romantisch, eine eigene Show zu organisieren, die er durch die vergitterten Fenster im Gefängnis genießen kann – und er weiß, dass sie dasselbe Feuerwerk wie er sieht.” (BangMedia)