Donnerstag, 21. August 2008, 15:04 Uhr

Madonna: Der Wahnsinn geht mit auf die nicht ausverkaufte Tour

Übermorgen startet die langerwartete “Sticky & Sweet”-Tour von Popdiva Madonna (50 Jahre jung – wie stolz das klingt!) im Cardiff’s Millennium Stadium in Wales. Und damit die horrenden Eintrittspreise auch gerechtfertigt klingen, wurden jetzt Details veröffentlicht: Das 250-köpfige Personal inklusive 28 Tänzer reist mit  3500 verschiedene Klamottenteilen in 30 Schrankkoffern. Darunter 36 Designerteile. Hinzu kommen 200 kleine Make-up-Schwämme, 180 Q-Tips, 120 Puderquasten, 30 Handtücher, zehn große Medizinkoffer voller Medikamente. Allein neun Damen werden dort rund um die Uhr bügeln, nähen und die Kleider entfusseln. Fünf Leute sollen ihr beim Umziehen helfen – das will sie schließlich in 1,5 Minuten schaffen. Achtmal wird sie sich umziehen.

Zudem gehen 16 Köche mit auf die Tour. Die sollen jeden Tag auf Wunsch der Diva ein internationales Buffet zubereiten. Hinzu kommen vier Tiefkühlschränke mit Eis und Wasser für Madonna und ihre Tänzer. Für das persönliches Wohlbefinden der Diva  sind ein Chiropraktiker, ein Personal-Trainer und ein Masseur mit dabei. Damit die Sängerin auf den zwei Bühnen (die auch mittransportiert werden!) nicht alleine tanzen muss, hat sie sich noch 28 Tänzer organisiert. Die Tour-Crew besteht aus 20 verschiedenen Nationalitäten – darunter Japaner, Israelis, Russen und Rumänen.

Blamage für den Veranstalter Live-Nation, der einen Zehnjahres-Vertrag mit Madonna ausgehandelt hat, in der sie 120 Millionen Dollar verdient: Nur die Hälfte aller Konzerte sind ausverkauft! Unterm Strich sollten eigentlich 250 Millionen Dollar eingenommen werden…

UPDATE 23. August 2008: Madonna mit Herz – hier die ersten Bilder von den Proben der Show: FOTOS