Freitag, 22. August 2008, 10:02 Uhr

Rihanna fast pleite - Nur noch 13.000 Euro auf dem Konto?

Rihanna soll ihrer Managerin gekündigt haben. Grund: Sie fand heraus, dass sie nur noch 13.000 Euro auf ihrem Konto hat. Patricia Williams behauptet, ihr sei kürzlich “frei gegeben” worden, nachdem Rihanna sie des Stehlens beschuldigt habe. Das Vermögen des Popstars sei verschwunden.

“Es ist nicht meine Schuld, dass sie nur noch 13.000 Euro gut geschrieben hat. Ich habe für so viele berühmte Schauspieler, Musiker und Multi-Millionen Dollar Konzerne gearbeitet. Wieso sollte ich ausgerechnet Rihanna bestehlen? “, fragte Williams. “Ich habe ihr alle Dokumente gezeigt und versucht ihr die Umstände zu erklären, aber sie wollte nicht hören. Sie hat mich wüst beschimpft und stürmte davon”, beschwerte sich die Ex-Managerin. Deshalb wendet sich die Beschuldigte nun an die Öffentlichkeit. “Ich fühle mich nun gezwungen, der Welt die Hintergründe zu erzählen, da ich nicht möchte, dass mein Name in den Dreck gezogen wird.”

Rihannas aktuelles Album “Good Girl Gone Bad” hat weltweit schätzungsweise fünf Millionen Exemplare verkauft und in diesem Jahr intensiv durch die USA und Europa auf. Williams behauptet, dass das Plattenlabel Def Jam und ihr Manger Marc Jordan für die Finanzprobleme der 20-Jährigen verantwortlich seien.

“Def Jam finanziert Rihanna nicht richtig, deshalb benutzt Marc das Geld welches Rihanna durch Aufträge und Tourneen verdient, um ihr Album und ihre Musikvideos zu finanzieren”, wird Williams auf der Website ‘blackarazzi.com’ zitiert. “Ich möchte Jordans Name nicht in den Dreck ziehen, er ist ein fantastischer Manager und glaubt wirklich an Rihanna. Aber er benutzt ihr Geld, um ihre zukünftigen Projekte zu finanzieren, weil er glaubt, er könne auf den Weltmarkt drängen. Rihanna erzielt durch ihre Alben bei weitem nicht soviel wie durch ihre Single-Hits und er weiß, dass wenn sie nur als ‘Singles Künstlerin’ bekannt ist, sie nur so gut ist, wie ihr letzter Hit. Unglücklicherweise hat er seine Kundin nicht informiert und nun muss ich es ausbaden.” (BangMedia)

Für solch komische Stiefeletten vom Designerlabel Balenciaga und riesige Ohrringe reicht es aber allemal. Rihanna gestern in der Melrose Avenue mit ihrem Bruder Rorrey Fenty in Los Angeles. Und dahinter ihr “Nicht-Boyfriend” Chris Brown: : FOTOS FOTOS