Sonntag, 24. August 2008, 18:48 Uhr

Ricky Martin: Kriegen wir die Zwillinge nie zu Gesicht?

Die überraschenden Nachricht, dass Latino-Beau Ricky Martin (36) Zwillingsvater durch eine Leihmutterschaft wurde, läßt auf baldige, hochbezahlte Babyfotos in Top-Magazinen vermuten. John Reilly, Martins Pressesprecher hat angedeutet, das zahlreiche Anfragen vorliegen. Nach einem Bericht der “New York Daily News” wird es aber eher nicht zu einem Deal mit einem der Klatschmagazine kommen. Denn Martin ist angeblich nicht gewillt darüber zu reden, warum die Kinder durch eine Leihmutterschaft zur Welt kamen. “Wir glauben, er wird nicht über die Hintergrundgeschichte reden, so daß die ganze Story nur allzu klebrig erscheint”, sagte ein Redakteur. Das Schmierblatt “National Enquirer” hat inzwischen ein paar Spione auf der Suche nach der Leihmutter ausgesandt. Und uns bleibt nur das Warten auf die ersten Paparazzi-Bilder. Mehr

Rene Ruiz, Modedesigner und Freund Martins sagte übrigens nach Bekantwerden der Geburt : “Ich weiß, dass Ricky als Papa genauso gut sein wird wie als Tänzer. Ricky ist ein Mensch, der sehr viel zu geben bereit ist. Er wird ein wunderbarer Vater sein. Er hat sich schon so lange Kinder gewünscht.” Inzwischen gratulierte auch Christina Aguilera via “Us Mgazine”: “Ich gratuliere! Das ist die beste Sache, die man im Leben machen kann. Ich bin sicher, er ist ein sehr stolzer Vater.”