Dienstag, 26. August 2008, 13:08 Uhr

So ackert Patrick Swayze den ganzen Tag

Patrick Swayze ist zum Workaholic mutiert. Der US-Star aus ‘Dirty Dancing’ arbeitet jeden Tag zwölf Stunden am Set von “The Beast” – und dass, obwohl er gerade wegen Bauchspeicheldrüsenkrebs in Behandlung ist. Nun scheint Swayze sich aber erstaunlich gut erholt zu haben, und hat sich in die Arbeit gestürzt.  Steven Pearl, Produzent von “The Beast” erklärte dazu: “Patrick Swayze am Set zuzuschauen, ist wie wenn man ein Arbeitspferd beobachtet. Patrick ist um 5.30 Uhr morgens erreichbar, und das jedes Mal, wenn wir ihn am Set brauchen. Er ist da und er bleibt, bis wir zwölf Stunden später abgedreht haben. Er hat eine unglaubliche Energie und geht mit gutem Beispiel voran.”

Der 56-Jährige kommentierte neulich seine eigene Genesung: “Mir geht es gut. Ich fühle mich wirklich gut. Ich habe 20 Pfund zugenommen. Ich sollte jetzt eigentlich tot sein. Schaut mich an – ich bin ein Wunder!”.
Dass er wieder so fit ist, verdankt er nach eigener Aussage der ‘Cyberknife’-Strahlentherapie des medizinischen Zentrums der Stanford University. Zudem hält er sich an eine strenge Diät, die aus Obst und Gemüse besteht.
In ‘The Beast’ spielt Swayze einen FBI-Agenten, der von einem Team aus dem Innenministerium verfolgt wird. Die Show soll im nächsten Jahr im US-amerikanischen Fernsehen anlaufen. (BangMedia)