Mittwoch, 27. August 2008, 17:30 Uhr

Michael Jackson einer der schlimmsten Hotelgäste der Welt

Die Webseite “Congierge.com” nahm Michael Jackson wegen seines unverantwortlichen Verhaltens aus dem Jahr 2002 auf die Liste der schlimmsten Hotelgäste der Welt auf. Damals hing Jackson seinen neun Monate alten Sohn Prince Michael II über die Brüstung eines Balkons von einem Berliner Hotel. Die Webseite kritisiert Jackson außerdem dafür, die Organisatoren des World Music Awards vor seinem Auftritt im Jahr 2006 dazu gezwungen zu haben, beinahe das gesamte Londoner Hempel Hotel für ihn zu buchen. Jackson hatte außerdem verlangt, eine 18 Fuß hohe Mauer zu errichten, um seine Privatsphäre im ersten Stock zu wahren.

2007 soll Jackson zudem während seines Aufenthalts in einem anderen Hotel in London Medienberichten zufolge mehrere Schüsseln voller Haribo-Süßigkeiten, einen großen Spiegel und ein riesiges Xylophon verlangt haben. Unter den Berühmtheiten auf der Liste befinden sich auch illustre Namen wie Britney Spears, Mariah Carey, Nicole Kidman und Amy Winehouse. Von Spears heißt es, sie habe Hotelzimmer im Stadtteil Beverly Hills in Los Angeles verwüstet. Außerdem ziehe sie immer wieder Heerscharen von Paparazzi an.

Mariah Carey taucht wegen ihrer angeblich divenhaften Sonderwünsche auf der Liste auf. So soll sie bereits goldene Wasserhähne, neue Toilettensitze, Mineralwasser für ihr Bad und ihre Hunde sowie zwei DVD-Player, die ihre eigenen Musikvideos zeigen, gefordert haben. Während ihres Aufenthalts im Londoner “Baglioni Hotel” hat die Sängerin außerdem verlangt, mit einem roten Teppich empfangen zu werden, nachdem sie aus ihrer Limousine aussteigt. “Rehab”-Sängerin Amy Winehouse wird hingegen beschuldigt, Hotelzimmer zu demolieren, indem sie Alkoholflecken, schmutzige Unterwäsche, leere Flaschen und Zigarettenstummel in ihnen zurücklässt. Außerdem soll sie mit ihrem schwarzen Haarfärbemittel die Abflüsse von Badewannen verstopfen.

Auch warf Winehouse 2007 vor ihrem Auftritt bei den “MTV Europe Music Awards” einen Teller Spaghetti Bolognaise gegen die Wand ihres Hotelzimmers in München. Danach schnitt sie vor den Augen amüsierter Schaulustiger einen Teppich in Stücke. (BangMedia)