Donnerstag, 28. August 2008, 20:06 Uhr

Hilary Duff: Vater wandert für 10 Tage in den Knast

Hilary Duffs Vater sitzt im Gefängnis auf Grund von Missachtung eines Gerichtsbeschlusses. Robert Duff wurde gestern, am 27. August festgenommen und in ein texanisches Gefängnis überstellt. Er hatte ohne rechtliche Genehmigung, trotz einer einstweiligen Verfügung des Gerichts, Teile seines Anlagevermögens (Aktiva) verkauft. Er muss von seinem Verkaufsgewinn eine Strafe über 249.087 Euro zahlen und 10 Tage im Gefängnis verbringen. Die Verhaftung folgte einem Streit, den die Eltern der 20 –jährigen Hilary bezüglich ihrer Geburtstagsfeier hatten.
Die Eltern, Robert und Susan, die seit zweieinhalb Jahren einen bitteren Scheidungskampf austragen, waren vor kurzem vor Gericht gegen einander angetreten, nachdem Susan 16. 922 Euro für Geschenke und eine Party zum 21. Geburtstag Hilarys im nächsten Monat verlangte. Sie behauptet, das sei die dieselbe Summe, die sie für ihre ältere Tocher Haylie zum 21. Geburtstag ausgegeben hatten.
Roberts Rechtsanwalt fragte Susan, die behauptet sie würde Geld von Hillary für die Rechtsanwaltskosten und anderen Rechnungen brauchen „ob ihre erwachsene Millionärstochter verärgert sei, wenn sie keine teuren Geschenke bekomme und eine Party für sie geschmissen wird.“
Susan antwortete den Medien gegenüber, dass ihre Tochter „durch die Vernachlässigung ihres Vaters sehr gelitten hat und Anerkennung für ein gut gelebtes junges Leben verdiene“ und fügte hinzu er gebe das Geld aus um für den Sohn seiner Freundin Geschenke zu kaufen. Robert muss nun Susan 8455 Euros für Hilarys Geburtstag zahlen. Sein Rechtsanwalt sagt, er wird Einspruch einlegen. (BangMedia)

Hilary Duff am Mittwoch: FOTOS Hilary Duff mit ihren Eltern: FOTO

UPDATE 29. August 2008: Hilary Duffs Vater ist wieder auf freiem Fuß. Wie”Us Weekly” berichtet, wird nun erwartet, dass er das Urteil des Gerichts anfechten wird.