Donnerstag, 28. August 2008, 13:37 Uhr

Sohn von Dr. Dre: Todesursache weiter unklar

Eine Autopsie an Andre Young Jr., Sohn von Rapper und Hip-Hop-Producer Dr. Dre, hat keine klare Todesursache feststellen können. Die US-amerikanischen Behörden sind offenbar nicht in der Lage, zu rekonstruieren woran der 20-Jährige gestorben ist. Aus diesem Grund hat der Gerichtsmediziner des Bezirks Los Angeles weitere Tests angeordnet. Andre Jr. war letzten Samstag in seiner kalifornischen Wohnung von seiner Mutter, bei der er lebte, aufgefunden worden. Die Frau rief den ärztlichen Notdienst, der dann anschließend unmittelbar nach Erreichen des Orts des Geschehens den jungen Mann für tot erklärte. Der Bezirksbeamte Ed Winter erklärte dazu gegenüber dem US-Magazin “People”: “Wir wissen nicht, woran er gestorben ist. Es gab keine Anzeichen von Traumata oder Gewaltanwendung. Wir werden nun toxikologische und andere Tests durchführen, die bis zu sechs Wochen dauern können.” Den Worten des Beamten zufolge findet ein toxikologischer Test vor allem statt, “um eine etwaige Rolle von Alkohol oder Drogen bei dem Tod einer Person festzustellen.”

Andre war in der Nacht, bevor er starb, mit seinen Freunden aus gewesen. Seine Mutter gab jedoch zu Protokoll, sie habe ihn um 5:30 morgens heimkehren hören. Dr. Dre, der mit seinen jüngeren Kindern und seiner Frau Nicole Threatt in einem anderen Haus in Kalifornien lebt, veröffentlichte Anfang der Woche über seinen Sprecher die folgende Erklärung: “Dr. Dre trauert um den Verlust seines Sohnes. Bitte respektieren Sie zu diesem Zeitpunkt den Schmerz und die Privatsphäre der Familie.” Der 43-jährige Star hat noch vier weitere Kinder. Der 17-jährige Marcel stammt von seiner ehemaligen Geliebten, der Sängerin Michel’le, während der elfjährige Truth und die siebenjährige Truly von seiner Frau Nicole sind. Dre ist ebenfalls der biologische Vater des Rappers Hood Surgeon. FOTO (BangMedia)