Freitag, 29. August 2008, 12:50 Uhr

Ach nee!? Kylie Minogue schwer enttäuscht von ihrem Album

Kylie Minogue (40) hat zugegeben, dass sie mit ihrem Album “X” unzufrieden ist. Sie sagt, obwohl die Tour “X2008” sehr gut ankam, ist die LP, die sie aufnahm, nachdem sie den Brustkrebs besiegt hatte, nicht so gut geworden, wie sie hätte sein können. Gegenüber der “Sun” sagte die Australierin: „Rückblickend hätten wir es definitiv besser machen können – ich sage das einfach frei heraus. ‘Wow’, ‘2 Hearts’ und ‘In My Arms’ sind irre– sie gehen ab wie ein Frosch in der Socke. Aber wenn man die Zeit bedenkt, die wir hatten, ist es, was es ist.“ Obwohl das Label das Album pushte, floppte es in Amerika – es reichte nicht einmal für die Top 100 der Albumcharts. Kylie jedoch macht es nichts aus, dass es mit dem US-Erfolg nicht geklappt hat. „Ich gehe dort immer mit der selben Einstellung hin: ‚Wenn es passieren soll, dann passiert es.’ Ich bleibe beschäftigt genug. Wir werden sehen. Ich rase nicht dort rüber – ich mache mich auf den Nachhauseweg.“

Für ihre Tour hatte das kleine Popstarlet eine ungewöhnliche Inspiration – die Rockband Queen. Besonders der exzentrische Frontmann Freddie Mercury hat es ihr angetan. Sie fügte hinzu: „Ich bringe meinen inneren Freddie Mercury raus. Es ist schwer zu erklären, aber Teile der Show sind so übertrieben. Wenn ich ‚Your Disco Needs You’ singe, dann ist das ein wahrer Freddie-Moment.“ (BangMedia)

VIDEO

YouTube Preview Image

Video: Youtube