Montag, 03. November 2008, 16:58 Uhr

James Bond in Berlin - Die Bilder

In London, Kiew, Moskau, Stockholm, Paris und Oslo war die Premierenkarawane schon und morgen ist bereits die Schweiz dran, gefolgt von Amsterdam, Rom, Valencia, Sydney und Tokio. Heute Abend hat der neue James Bond nun seine Deutschland-Premiere am Potsdamer Platz in Berlin. Danach geht’s zum Feiern nach Friedrichshain in den historischen Bau des EnergieForums Berlin am Stralauer Platz. Mehr

“Ein Quantum Trost” ist am Wochenende in Großbritannien angelaufen. Vi wollten sehen als den bisherigen Rekord-Film “Harry Potter und der Feuerkelch”. Der 22. Bond-Film spielte damit schon am ersten Wochenende in Großbritannien 15,4 Millionen Pfund (rund 19,4 Millionen Euro) ein. Damit hat Daniel Craigs Rückkehr als 007 an den ersten drei Tagen etwa 1,5 Millionen Euro mehr eingebracht als der bisherige Rekordhalter „Harry Potter und der Feuerkelch“.

x

Übrigens: Die Mutter von Bond-Darsteller Daniel Craig wollte eigentlich nicht, dass ihr Sohn Schauspieler wird. Der 40-Jährige ist in ‚Ein Quantum Trost‘ nun bereits zum zweiten Mal in der Rolle des britischen Geheimagenten zu sehen. Doch nicht immer ist er der harte Bursche. Als er mit 16 die herkömmliche Schulausbildung schmeißen wollte, um die Theaterschule zu besuchen, riet ihm seine Mutter Carol davon ab. Ihre größte Sorge war, dass ihr Sohn einfach keinen Erfolg haben würde. In einem Interview erzählt sie: „Es muss hart für ihn gewesen sein. Er wusste, dass ich wollte, dass er zur Universität geht. Ich wusste, er war clever genug, um es dorthin zu schaffen, und deswegen war es keine leichte Entscheidung, als er sein Abitur nicht machen wollte. Ich wollte nicht, dass dies aus einer reinen Laune heraus geschieht. Ich wusste, dass er Potenzial hat. Und ich wollte nicht, dass es verschwendet wird.“ Trotz anfänglicher Zweifel ist Carol nun sehr stolz auf ihren Sprössling – der all ihre Ratschläge ignorierte, und einen Platz am ‚National Youth Theatre‘ annahm. Sie denkt auch, dass sein Erfolg der Beweis seines unerschütterlichen Glaubens an sich selbst ist. Sie fügt hinzu: „Ich wusste in meinem Herzen, dass er es schaffen würde. Aber eine Mutter macht sich eben Sorgen.“ x
X