Montag, 03. November 2008, 23:21 Uhr

Keanu Reeves gewinnt Prozess: Keine Kohle für Paparazzo

Ein Geschworenengericht in Los Angeles hat heute die Klage des mexikanischen Paparazzo Alison Silva gegen Hollywood-Star Keanu Reeves (44) abgewiesen. Die Geschworenen entschieden nach mehrstündigen Beratungen einstimmig, dass Reeves nicht für dessen Handgelenk-Verletzungen verantwortlich zu machen sei. Silva hatte fast 712.000 Dollar von dem Schauspieler gefordert, um nach einem lächerlichen Zwischenfall Arztrechnungen zu bezahlen und für entgangenes Gehalt entschädigt zu werden. Reeves Anwalt Alfred Gerisch erklärte, Silva sei über seine eigenen Füße gestolpert, als er Aufnahmen von Reeves machen wollte und ihn bei der Ausfahrt behinderte. Reves habe ihm anschließend sogar beim Aufstehen geholfen. Silva macht besonders häufig Jagd auf Britney Spears. FOTOS VIDEO