Montag, 03. November 2008, 10:39 Uhr

Leonardo DiCaprio: Von wegen Frauenheld!

Das gibt doch vielen Jungs wieder Hoffnung: Auch Leonardo DiCaprio war in seiner Jugend alles andere als ein Frauenheld. Der Typ hatte einige er schönsten Frauen der Welt, unter ihnen die drei Supermodels Helena Christensen, Gisele Bundchen und Bar Rafaeli. Doch das war bei weitem nicht immer so: DiCaprio gesteht, dass er als Jugendlicher schwere Probleme mit Frauen hatte, weil er keine Beziehung zu ihnen aufbauen konnte. „Ich war ein Spätzünder“, meint der Hollywoodstar und verdeutlicht seine Schüchternheit an einem Beispiel: „Mein erstes Date hatte ich mit einem Mädchen namens Cessi. Wir haben den ganzen Sommer über eine wunderschöne Beziehung übers Telefon geführt – und als ich sie dann getroffen habe, konnte ich ihr kaum in die Augen sehen.“

Kürzlich erst gestand der 33-Jährige, mit seinem “Playboy”-Leben abschließen und sich niederlassen zu wollen. Diese Aussage ist ein ungewöhnlich offener Schritt für DiCaprio, der fast schon zwanghaft geheimnisvoll mit seinem Privatleben umgeht. Doch der Schauspieler hat eine logische Erklärung dafür, warum er keine intimen Details aus seinem Liebesleben in der Öffentlichkeit enthüllt: „Dich in der Öffentlichkeit konstant darzustellen, ist der Tod für jeden Künstler“, erklärt DiCaprio und unterstreicht: „Je mehr du dich in der Öffentlichkeit darstellst, umso unglaubwürdiger wirst du in den Rollen, in die du dich versuchst hinein zu versetzen. Die Leute nehmen dir den Part nicht mehr ab.“ (BangMedia)
Leonardo DiCaprio versteckt sich am Samstag auf dem Flughafen in Los Angeles: FOTOS … und heute beim Fototermin on Paris: FOTOS FOTOS