Montag, 03. November 2008, 13:33 Uhr

Mit Kate Winslet durch dick und dünn

US-Schauspielerin Kate Winslet dachte, sie würde es nie zu Weltruhm bringen: Dafür befand sie sich dem eigenen Bekunden zufolge offenbar für zu dick. Die bald wieder in “Revolutionary Road” neben Leonardo DiCaprio auftretende Oscar-Kandidatin plagten seinerzeit offenbar große Sorgen, sie könne in Hollywood nicht akzeptiert werden – weil sie zu viel Pfunde auf die Waage bringe: „Das wird sich jetzt wirklich seltsam anhören, aber ich habe nie das Bedürfnis gehegt, berühmt zu werden. Auch war ich nie wirklich ehrgeizig. Ich war dick, und ich kannte keine berühmte dicke Schauspielerin. Ich habe mich einfach überhaupt nicht in dieser Welt wieder gefunden, und das sage ich komplett offenherzig. Es gibt ja dieses geflügelte Wort – einmal dick, immer dick. Man denkt immer, dass man einfach falsch aussieht oder einfach anders als alle anderen.“
Und diese Haltung hat die “Titanic”-Diva ansatzweise immer noch: „Ich denke oft immer noch so. Es passiert oft, dass ich Frauen in tollen Jeans und High Heels und knappen T-Shirts sehe und mir denke, ich sollte mich etwas mehr anstrengen.“
Die 33-jährige Mutter einer achtjährigen Tochter von Ex-Mann Jim Threapleton und eines fünfjährigen Sohnes vom aktuellen Gatten Sam Mendes enthüllte auch, es außerordentlich schwierig zu finden, nicht aufzufallen, wenn sie ihre Kinder in die Schule bringt. Im Gespräch mit der US-Ausgabe von “Vanity Fair” erklärte sie dazu: „Wisst ihr, warum ich mich vor dem Urteil der Leute fürchte? Nun, ich weiß ja, dass sie Urteile fällen, ja das tun sie. Diese Mütter werden dieses Interview lesen und vollkommen okay sein, aber ich weiß, dass es diese Millisekunde gibt, in der ich das Klassenzimmer betrete, in der ich von oben bis unten durchgecheckt werde. Manche fragen mich sogar, was das Geheimnis meiner Haut sei. Darauf antworte ich dann, dass es kein Geheimnis gibt, und ich Make-Up trage, wie jede andere auch. Ich habe sogar ein Problem mit Akne an meinem Kinn, seit ich 30 geworden bin. Ich bin wirklich wie alle anderen, ich weiß nur, wie ich das verbergen kann.“ UPDATE 4. November: Kate Winslet Montagnachmittag in New York: FOTOS

Kaum wiederzuerkennen: Kate Winslet in der neuesten US-Vanity Fair: FOTO

x