Montag, 03. November 2008, 13:54 Uhr

Pet Shop Boys werden für Lebenswerk ausgezeichnet

Diese Ehre ist lang verdient: Bei den “BRIT Awards” im nächsten Jahr sollen die “Pet Shop Boys” mit dem Preis für ihren “außergewöhnlichen Beitrag zur Musik” geehrt werden. Das aus Neil Tennant (54) und Chris Lowe (49) bestehende Duo erhält die begehrte Auszeichnung bei dem Event im kommenden Februar, und wird mit einer Live-Performance der eigenen größten Hits das Spektakel abschließen.
Ged Doherty, Vorsitzender des “BRIT” Komitees, erklärt die Entscheidung des Gremiums wie folgt: „Seit sie vor 20 Jahren ihren ersten BRIT Award bekommen haben, leisteten Neil und Chris unglaubliche Arbeit. Ihre Songs waren wahrlich die Titelmusik einer ganzen Generation.“ Die “Pet Shop Boys” haben weltweit über 50 Millionen Alben verkauft. Sie stürmten 22 Mal die Top 10 der UK Charts und landeten viermal auf Platz 1. Schon ihre erste Single ‚West End Girls’ aus dem Jahr 1986 toppte auf Anhieb die englischen Charts und sicherte den beiden 1987 ihren ersten ‚BRIT Award’. Ein Jahr später wurden die Musiker dann zur ‚Besten Englischen Band’ gekürt. Doch nicht nur zu zweit konnten Tennant und Lowe große Erfolge einfahren: Auch ihre Zusammenarbeit mit anderen Künstlern, von David Bowie über Madonna bis Kylie Minogue, kann sich sehen – und vor allem hören – lassen. In der Vergangenheit sind in der Kategorie bereits Paul McCartney, Oasis, Fleetwood Mac und Paul Weller ausgezeichnet worden.
Die Gerüchte um mögliche andere Preisträger sind damit aus der Welt: In den vergangenen Monaten waren sowohl Musikmogul Simon Cowell als auch Pop-Legende George Michael als Anwärter auf die Auszeichnung gehandelt worden. Die Preisverleihung geht im kommenden Jahr über die Bühne und wird von James Corden und Mathew Horne, den beiden Darstellern aus der TV-Serie “Gavin and Stacey”, moderiert. (BangMedia)